zur mobilen Ansicht wechseln
Home
Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen bei Veranstaltungen

Villa Fuchs

Terminkalender

  Februar 2023 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28          
             

Veranstaltungen

Andreas Wunn – „Saubere Zeiten“ in Kalender eintragen
Weitersagen |
Routenplaner zum Veranstaltungsort

14.05.2023, 11:00 Uhr (Sonntag)

Andreas Wunn – „Saubere Zeiten“ erLESEN! + Saarländisches Literaturfestival Veranstaltungsort: Stadthalle, Merzig
15,00 €
Den ZDF Zuschauern ist er bestens bekannt und ein fester Begleiter in den Tag beim beliebten Morgenmagazin. Der sympathische Moderator und Journalist ist aber auch Autor und kommt am 14. Mai die Merziger Stadthalle. Eine kurze Heimkehr Richtung Heimat wird dieser Besuch. Aufgewachsen in Trier freut sich Andreas Wunn auf die Matinee Lesung mit seinem Romandebüt „Saubere Zeiten“. Eine dramatische Geschichte einer Unternehmerfamilie und ein großer Vater-Sohn-Roman. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „erLESEN!“ und des „Saarländischen Literaturfestival“ statt. Karten gibt es in allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen, im Villa Fuchs Ticketbüro in der Stadthalle Merzig und unter 06861/93670 oder www.villa-fuchs.de. Eine Veranstaltung des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Merzig und der Buchhandlung Bock & Seip.

Als Jakob Auber erfährt, dass sein Vater im Sterben liegt, macht er sich auf ins Zuhause seiner Kindheit, an der Mosel. Dort beginnt er, sich mit der Vergangenheit seiner Familie zu beschäftigen. Sein Großvater Theodor Auber war im Wirtschaftswunder-Deutschland eine schillernde Figur. Er erfand ein Waschpulver, mit dem er ein reicher Mann wurde, bis er unter ungeklärten Umständen alles verlor. Seine Spurensuche führt Jakob bis nach Rio de Janeiro. Dort trifft er die Tochter des jüdischen Besitzers der Drogerie, in der die Karriere seines Großvaters einst begann. Jakob erfährt, was hinter Aufstieg und Fall des Familienimperiums steckt. In seinem Roman erzählt Andreas Wunn eine große Geschichte von Vätern und Söhnen, Schuld und Sprachlosigkeit zwischen den Generationen und dem Glück einer Familie, das in den Händen zerrinnt wie Pulver.

Andreas Wunn, geboren 1975, wuchs er in Trier auf und studierte Politikwissenschaften in Berlin. Für das ZDF berichtete er als Südamerika-Korrespondent sechs Jahre lang aus Rio de Janeiro. Heute leitet er das ZDF Morgen- und Mittagsmagazin. Für seine journalistische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet. „Saubere Zeiten“ ist sein Romandebüt. Andreas Wunn bringt nichts aus der Ruhe. Besonnen und informativ scheut er sich nicht davor, stundenlang zu arbeiten, um über Katastrophen oder das Weltgeschehen zu berichten.
Tickets buchen zurück zur Übersicht