zur mobilen Ansicht wechseln
Home
Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen bei Veranstaltungen

Villa Fuchs

Terminkalender

  Februar 2023 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28          
             

Veranstaltungen

 DRACULA - Premiere in Kalender eintragen
Weitersagen |
Routenplaner zum Veranstaltungsort

09.09.2023, 20:00 Uhr (Samstag)

DRACULA - Premiere Das Musical Veranstaltungsort: Stadthalle, Merzig
35,00 € / Ermäßigungen: JA
Der unangefochtene König der Vampire treibt erneut sein Unwesen und diesmal verschlägt es ihn direkt ins beschauliche Saarland.
Mit DRACULA – Das Musical feiert eine dunkelbunte Inszenierung im September 2023 Premiere in der Stadthalle Merzig, die einige Überraschungen bereithält. Tickets sind erhältlich unter 06861-93670 oder www.villa-fuchs.de. Ebenso im Ticket Büro in der Stadthalle Merzig und in allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen. Eine Veranstaltung des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Merzig. Das Musical ist für Besucher ab 12 Jahren freigegeben.


Als der englische Anwalt Jonathan Harker mit großen Plänen und Hoffnungen im Gepäck nach Transsilvanien reist, um mit seinem Gastgeber Graf Dracula Geschäfte zu machen, ahnt er noch nicht, dass er zu seiner Verlobten Mina, die in London auf ihn wartet, nicht so schnell wieder zurückkehren wird. Der Graf aber plant, neben der Eroberung der Metropole an der Themse, auch die der schönen Mina, die seiner tragisch verflossenen, einstigen Gefährtin aus einer anderen Zeit bis aufs Haar zu gleichen scheint. Als sich in Harkers Heimat die Ereignisse überschlagen und die Schatten aus den alten Geschichten greifbar zu werden scheinen, wird Vampirjäger Van Helsing auf den Plan gerufen, der die Unschuldigen vor der endgültigen Verwandlung retten und den Liebes- und Bluthungrigen Karpaten-Lazarus in die ewigen Jagdgründe schicken soll. Zwischen Furcht, Liebe und zwei Welten hin- und her gerissen, lädt Mina den Grafen derweil zu sich ein und öffnet somit die Tür in eine ungewisse Zukunft für eine ganze Epoche. Licht und Schatten tanzen einen altbekannten Reigen und reißen ihre Betrachter in einen hypnotischen Bann.
Frank Wildhorn gab der Geschichte um den sehnsuchtsdürstenden Fürsten und seinen bittersüßen Jagdmotiven einen würdigen und feinsinnigen musikalischen Rahmen, der einen genauso mit seidigen Balladen auf Schwingen zu tragen vermag, wie mit energiegeladenen Rocknummern in einen Höhensturzflug bringt.
Die Inszenierung und Regie unter der Gesamtleitung von Jenny Theobald, der Musikalischen Gesamtleitung von Martin Herrmann, Chorleitung von Ulrike Bleif, Orchesterleitung von Pierre Petit und Choreografischen Leitung von Sarah Presti, erstreckt sich in alter Tradition über die Bühne hinaus in den Publikumssaal und das Foyer.
Die Gäste sind eingeladen, in die Welt der berühmten Geschichte um den blutsaugenden Schattenwandler einzutauchen. Von kleinen Artefakten, über thematisch passende Speisen bis hin zu Interaktionen mit Schauspielern erleben alle Besucher, wie es ist, Teil der Inszenierung zu werden und eine magisch-musikalische Reise in das Reich der Nacht anzutreten.
zurück zur Übersicht