zur mobilen Ansicht wechseln
Home
Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen bei Veranstaltungen

Villa Fuchs

Terminkalender

  Mai 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Veranstaltungen

Daniel Dakuna - „Anekdoten eines Beifahrers in Kalender eintragen
Weitersagen |
Routenplaner zum Veranstaltungsort

18.09.2022, 18:00 Uhr (Sonntag)

Daniel Dakuna - „Anekdoten eines Beifahrers" Saarländisches Literaturfestival Veranstaltungsort: Stadthalle, Merzig
Eintritt frei
Daniel Dakuna, mit bürgerlichem Namen Daniel Klesen, fuhr per Anhalter über 53.000 Kilometer, bereiste 48 Länder und präsentiert seine Eindrücke und die Geschichten dahinter am 18. September in der Stadthalle Merzig. Eine visuelle Reise von Deutschland nach Thailand, über Nepal bis nach Vietnam. Abenteuer pur – humorvoll, mitreißend und spannend. Der Eintritt ist frei. Es kann am Abend für Dakuna´s soziale Projekte gespendet werden. Eine Veranstaltung des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Merzig.

Geschichten wollen erzählt werden!
Eine atemberaubende Reise um die Welt, die zum Lachen und Nachdenken anregt und die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft Fremder auf der ganzen Welt wiederspiegelt. Nicht nur eine Ode an das Trampen per Anhalter über eine Entfernung von 53.000 Kilometer, sondern ein Vortrag mit Hilfe von Bildern, Videos und einem lebendigen Vortragsstil, der die Besucher auf eine Reise aus der Sicht eines Beifahrers mitnimmt. Dakuna möchte mit seiner Show nicht nur unterhalten, sondern inspirieren, motivieren, über die Schattenseiten einer solchen Reise sprechen und eine neue Sichtweise auf unsere Welt eröffnen. Es sind weniger die Orte, sondern die Menschen und Geschichten, welche bei „Anekdoten eines Beifahrers“ ein ganz besonderes Gewicht erhalten.

Daniel Dakuna ist gebürtiger Saarländer und absolvierte sein erstes Master Semester in BWL und Informatik in Australien. Aus einem Semester entwickelte sich eine 14-monatige Reise, auf der er zum ersten Mal mit einem Anhalter in Kontakt kam. Dakuna lernte auf seiner Reise Menschen kennen, die sich vor Ort sozial engagieren. Seitdem ist auch er in sozialen Projekten unter anderem in Livingstone und Sambia, aktiv.

Sein Leben sorgt auch medial für Aufmerksamkeit- Die Saarbrücker Zeitung und der Saarländische Rundfunk berichteten mehrfach über sein Leben und seine Reise.

Am Ende jeder Show kann freiwillig gespendet werden. Ein Teil der Einnahmen fließt in ein soziales Projekt in Sambia.

Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Regeln.
Aktuelle Informationen immer auf www.villa-fuchs.de und www.dakuna.de.

zurück zur Übersicht